Menu

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin in Bern

Fakten zur Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Behandlungsdauer:20 - 60 Minuten
Narkose:nicht notwendig
Klinikaufenthalt:ambulant
Fadenzug:nicht notwendig
Gesellschaftsfähig:sofort
Kosten:ab CHF 300

Die Botulinumtoxinbehandlung zählt weltweit zu den häufigsten Anwendungen der plastisch-ästhetischen Medizin. Störende Falten können durch die Injektion von Botulinumtoxin gemildert werden, die behandelten Partien wirken jünger und frischer. Dabei bleiben die natürlichen Gesichtszüge des Patienten erhalten.

Welche Möglichkeiten bietet die Botulinumtoxinbehandlung?


In der plastisch-ästhetischen Medizin wird der Wirkstoff Botulinumtoxin erstrangig eingesetzt, um Hautfalten im Bereich der Mimikmuskulatur zu behandeln. Dazu zählen etwa Krähenfüsse oder Lachfalten, die sich im Laufe der Jahre um die Augen bilden. Auch Stirn- oder Zornesfalten entstehen durch die ständige Aktivität der Gesichtsmuskeln. Sie lassen sich mithilfe von Botulinumtoxin ebenfalls erfolgreich abmildern.

Darüber hinaus eignet sich die Botulinumtoxinbehandlung zur Faltenstraffung an Dekolleté, Hals, Kinn und Wangen. Auf Wunsch besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Behandlung auf der Grundlage von natürlichen Füllmaterialien durchzuführen. Gern beraten wir Sie hierzu im persönlichen Beratungsgespräch in Bern.

Wie wirkt Botulinumtoxin?


Der Wirkstoff Botulinumtoxin kommt in der Medizin seit Jahren erfolgreich zur Anwendung. Für die Faltenunterspritzung ist er gleich in mehrfacher Hinsicht wertvoll. Bei gezielter Injektion in die Mimikmuskulatur bewirkt Botulinumtoxin, dass sich die Muskeln entspannen. Die Signalübertragung durch die Nerven wird unterbrochen, die behandelten Muskelfasern stellen ihre Bewegungen ein. Die Folge ist eine reduzierte Faltenbildung in den behandelten Partien. Bereits vorhandene Falten wirken optisch deutlich unauffälliger. Auch das Hautbild bessert sich oftmals durch die Botulinumtoxin-Behandlung.

Je nach Befund dauert eine Botulinumtoxinbehandlung etwa 20 - 60 Minuten. Die volle Wirkung des Botulinumtoxins entfaltet sich etwa 2 - 10 Tage nach der Behandlung.

Nach der Botulinumtoxinbehandlung

Die Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin ist ein schonender ambulanter Eingriff, der die Gesellschaftsfähigkeit in keiner Weise einschränkt. Direkt nach der Behandlung kann der Patient die Klinik in Bern bereits wieder verlassen.

Die faltenhemmende Wirkung des Botulinumtoxins hält im Durchschnitt etwa 3 - 6 Monate an. Anschliessend kann eine erneute Injektion vorgenommen werden, um das Ergebnis der ersten Behandlung zu erhalten.

Video zur Faltenbehandlung

Faltenbehandlung Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Aesthetics

Häufige Fragen zur Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist ein hochwirksamer medizinischer Wirkstoff, der entspannend auf die Muskulatur wirkt. Wenn das stark verdünnte Botulinumtoxin in die Mimikmuskulatur injiziert wird, kommt es dort zu einer Signalunterbrechung zwischen Muskulatur und Nervenfasern. Die Injektion verhindert also Muskelbewegungen genau derjenigen Muskeln, die für die Faltenbildung verantwortlich sind.

Bei der Faltenkorrektur mit Botulinumtoxin handelt es sich nicht um eine chirurgische Faltenstraffung. Daher bleibt das Ergebnis nicht dauerhaft erhalten. Die Botulinumtoxinbehandlung kann jedoch jederzeit wiederholt werden, sobald der optische Effekt nachlässt. Spätestens nach 6 Monaten empfiehlt sich eine erneute Botulinumtoxininjektion.

Botulinumtoxin wird vor allem zur Behandlung der sogenannten dynamischen Falten eingesetzt. Dabei handelt es sich um die beweglichen Falten, die durch die Muskelbewegungen infolge der Gesichtsmimik entstehen. Die Botulinumtoxinbehandlung eignet sich insbesondere zur Straffung von Augenfalten (Krähenfüssen), Zornesfalten und Stirnfalten. Auch im Bereich von Kinn, Hals und Dekolleté lassen sich mit Botulinumtoxin gute Ergebnisse erzielen.

Die Botulinumtoxinbehandlung ist ein sehr sicherer Eingriff, wenn sie von einem erfahrenen Facharzt wie Dr. Kiermeir durchgeführt wird. Für die Faltenkorrektur kommt Botulinumtoxin lediglich in sehr geringer Dosierung zum Einsatz. Daher besteht für den Patienten keinerlei Gefahr von Vergiftungserscheinungen. Auch das Risiko eines maskenhaft starren Gesichtes ist bei fachgerechter Dosierung nicht gegeben.

Video zur Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Thumbnail Dr. Kiermeir infoMedizin Faltenbehandlung

Dr. Kiermeir beantwortet noch weitere Fragen zum Thema Faltenbehandlung:

Weitere Videos

 

Sie haben weitere Fragen zur Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin oder möchten einen Termin bei uns in Bern vereinbaren? Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

031 511 43 88